business_125 (beschnitten)
Die Bausteine für WirKraftWerke:
Größe - Zweck -Form - Die Gruppe schafft die Erfolge
business_31
business_121
wirmarkt_2
familie_29
MMW_LOGO

Auch diese WirKraft-Faktoren werden "punkten"   

Die wichtigsten WirKraft-Grundlagen-Potenziale sind bekannt. Zur Erinnerung:

A.  Gruppen-Zweck  (GZV - Gruppen-Zweck-Vorteile)
B.  Gruppen-Größen (GGV - Gruppen-Größen-Vorteile)

Hinzu kommen: 

C.  Gruppen-Form (GFV - Gruppen-Form-Vorteile)

Dieses Potenzial ist derzeit fast ausschließlich bei Genossenschaften und Vereinen zu finden. In anderen - unternehmensbezogenen Rechtsform gibt es durchaus interessante Versuche, wie z.B. die Mitarbeiterbeteiligung. Dabei spielt das "Eigentümer-Selbstverständnis" eine wichtige Rolle.
 
Auch einige der wesentlichen "Stell-Schrauben" für WirKraft-Vorteils-Regelungen wurden erörtert:

  • Zielklarheit
  • (Selbst-) Verantwortung
  • TeamGeist
  • Teilhabe


Als weitere - effektive -WirKraft-Potenziale wären zu nennen :

  • Eine offene und intensive Kommunikation
  • Permanente Bereitschaft zur Erweiterung des Qualifikationsprofils 
  • Eine Kultur des Vertrauens 
  • Bereitschaft zur vorbehaltlosen Kooperation
  • Konsequente Erfolgsorientierung in jeder Planungs- und Entscheidungsphase
  • Effektivität und Effizienz im Denken und Handeln
  • Spürbare, d.h. deutliche WIN-WIN-Effekte  
  

Unsere Erfahrungen - und die unserer Berater - mit WirKraft-Projekten zeigen deutlich, dass:

  • Bezugnahmen auf Themen wie Zukunftsfähigkeit -  Nachhaltigkeit - Ganzheitlichkeit  besonders von der "Nutzerseite" gewünscht sind.


Gelungene WirKraft-Projekte lassen sich gut in folgendem Satz zusammenfassen:

"Wenn eine Struktur beginnt, die MENSCHEN zu faszinieren, spiegeln diese gern diese Faszination als als Leistungsfreude zurück".


Sie haben Fragen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Sie haben eine Frage oder möchten mehr Informationen zu einzelnen Themen erhalten? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Kontaktformular